HINWEISE ZUR YOGAPRAXIS


Es liegt in unserer Verantwortung Dir nachfolgende Hinweise und Regeln zu Deiner Yogapraxis zu geben, genauso wie umgekehrt Du dafür verantwortlich bist, uns entsprechende Informationen zu Deinem Gesundheitszustand VOR der Yogastunde zu geben!

  • Keine Technik (Asanas, Pranayama, Mudras, Mantras, etc.) des Yogas, egal welcher Richtung, darf unter Drogeneinfluss oder alkoholisiert praktiziert werden.
  • Die Einnahme von schmerzstillenden Medikamenten ist VOR der Stunde bekannt zu geben.
  • Die Einnahme von Medikamenten zur Stimmungsaufhellung, Motivationssteigerung oder psychischen Beruhigung ist VOR der Stunde bekannt zu geben.
  • Akute Verletzungen sind VOR der Stunde bekannt zu geben.
  • Eine Schwangerschaft ist UNBEDINGT bekannt zu geben!
  • Du akzeptierst, dass ein von mir ausgesprochener Praxisstopp zwingend ist!

HINWEISE ZUR BESSEREN / LEICHTEREN PRAXIS


  • Du solltest weder hungrig noch mit vollem Magen zur YogaKlasse kommen.
  • Yoga ist kein Leistungssport, Ziel ist Ausgleich von Körper & Geist, fordere Dich, aber überfordere Deinen Körper nicht.
  • Bereite Deine YogaTasche rechtzeitig vor (Yogamatte, Sitzkissen, Blöcke, Gurte, evtl. Fell, Decke, Augenkissen, Knierolle), fahr rechtzeitig los, immer mit dem Wissen, dass wir pünktlich starten.
  • Komme auch, wenn Du "nicht möchtest, aber eigentlich schon". Mach Deine YogaPraxis zum Punctum Fixum Deines Lebens, den Fels in der Brandung.
  • Gelenke dürfen niemals in irgendeiner Art und Weise schmerzen. Wenn es doch geschieht, liegt es an Dir uns zu informieren!
  • Hinterfrage das Gehörte!
  • Wöchentliche YogaKlassen dienen der Regelmäßigkeit deiner Praxis.
  • Workshops dienen dem Vermitteln spezifischer, detaillierter Informationen.