Sadhana 10 - 20


Es ist faszinierend, wie viele Yoginis mit ihrer, meist ersten, eigenen Sadhana-Praxis begonnen haben. Einige erlebten in den ersten Tagen Erkrankungen und trotzdem riss der Faden nicht, viele haben sogar mit Ishnaan (kaltem Duschen) begonnen. Was sich viele vor Beginn der Sadhana-Praxis niemals vorstellen konnten, das Praktizieren zur ambrosischen Zeit, auf gut Deutsch "wenn's dunkel, kalt und ungemütlich ist", auch das hat Einzug gehalten. Selbst das Einrichten eines kleinen persönlichen "heiligen" Platzes, einer "spirituellen Insel in den Sturmfluten des Alltags, wurde uns von einigen Yoginis berichtet.

 

Nun befinden wir uns bereits im 2/4. Es beginnt die Zeit der Routine, vielleicht sogar des Genusses, denn das Kriya wird von Tag zu Tag leichter, der Körper von Tag zu Tag kräftiger. Die erste Euphorie schwindet, doch im besten Fall verschwindet sie wie vorbeiziehende Wolken und öffnet den Blick auf den klaren Himmel, weder himmelhochjauchzend, noch "poah, bin ich super, ich schaff das", vielmehr entwickelt sich diese Routine / Praxis zu einem Ausdruck des aktuellen Bewusstseinszustandes.

Auch sollte jedem in diesem "Projekt" bewusst sein, wie dynamisierend, energetisierend, motivierend und faszinierend eure Praxis auf andere Menschen wirkt. Viele von Euch springen wahrlich über selbstauferlegte, erdachte Grenzen! Einige von uns nehmen sich (vielleicht) erstmals wirklich Zeit für "sich-SELBST", wirklich Zeit, sich-SELBST zu entdecken oder schlicht einfach etwas für sich-SELBST zu tun. Genauso wie manche Dinge tun, die sie sich vor wenigen Tagen nicht im Traum vorstellen konnten, wie kaltes Duschen, tägliche Körperübungen, tägliche Meditation, noch früheres Aufstehen oder Praktizieren vor dem Schlafen gehen.

Die, die Sadhana praktizieren, haben sich in die Energiespirale aller Praktizierenden begeben, jede Zelle Eures Körpers hat sich der Schwingungsfrequenz eurer Praxis angepasst und viele werden bemerken, dass sich, obwohl das "äußere Leben abläuft wie immer", sich die Wahrnehmung verändert.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter


* indicates required



Video Impressionen



LebensWelten Studio-Impressionen